Organisatorisches

Die Öffnungszeiten sind in der Schulzeit von 12:30 bis 18:00 Uhr und in den Ferien von 06:00 bis 18:00 Uhr.

Ferienzeit
Die Ferienzeit bietet Raum für unterschiedliche Unternehmungen und Außenaktivitäten, die in der Schulzeit keinen Platz finden (Kinobesuche, Schwimmausflüge, Theater, Museen etc.). Daher ist es wichtig, rechtzeitig Bescheid zu geben, wer in den Ferien an- und abwesend ist.

Schließzeiten
Diese liegen im Winter zwischen Weihnachten und Neujahr und im Sommer, während der Sommerferien. Genaue Zeiten werden rechtzeitig angegeben.

Einverständniserklärung
Um uns rechtlich abzusichern, bedürfen wir einer schriftlichen Erklärung, die mitteilt, dass das jeweilige Kind allein vom Hort nach Hause gehen darf (oder ab der 3. Schulklasse alleine von der Schule zum Hort).

Tagesablauf
Die Einrichtung öffnet um 12.30 Uhr, gewöhnlich kommen die ersten Kinder gegen 13:00 Uhr. Zwischen 13:00 und 14:30 Uhr gibt es Mittagessen. Bedingt durch den Stundenplan wird in zwei Schichten gegessen. Auch Kinder, die später (z. B. wegen bestimmter AG s) in den Hort kommen, bekommen selbstverständlich eine warme Mahlzeit. Der Speiseplan hängt zur Information aus. Besonderheiten der Kinder werden berücksichtigt wie z.B. Allergien. Das Mittagessen besteht aus Hauptgericht und Nachspeise. Als Getränke zu den Mahlzeiten gibt es Wasser oder Tee. Wir verdeutlichen den Kindern, dass es in ihrem eigenen Interesse liegt, sich die Zähne zu putzen und gut zu behandeln. Es besteht die Möglichkeit, dass die Kinder nach dem Essen ihre Zähne putzen.

Zu unserem Angebot gehört die Hausaufgabenbetreuung. Wir helfen und erklären den Kindern, wenn sie nicht weiter kommen, halten sie zur Ordnung im Heft und zur Ruhe im Raum an. Es stehen separate Räume für die Hausaufgaben zur Verfügung.
Ab 13:30 15:30 Uhr haben die Hausaufgaben absolute Priorität. Wer bis 15:30 Uhr nicht fertig geworden ist, nimmt den Rest der Hausaufgaben mit nach Hause. Das letzte Überprüfen der Hausaufgaben muss jedoch durch die Eltern erfolgen. Am Freitag werden keine Hausaufgaben gemacht, wobei die beiden Schulen mit denen wir zusammenarbeiten an diesen Tagen selten Hausaufgaben mitgeben.

Wer mit den Hausaufgaben fertig ist, kann an Aktivitäten, Freispiel oder ähnliches teilnehmen. Regelmäßig werden verschiedene Aktivitäten angeboten, wie z.B. Bastelangebote, Entspannungsübungen, Besuch der Stadtbücherei, Spielplätze etc. Wir arbeiten nach keinem bestimmten Wochenplan. In den Ferien wird ein Ferienprogramm angeboten und rechtzeitig ausgehangen. Die Kinder wählen selbst, an welchen Aktivitäten sie teilnehmen möchten. Den Kindern, die nicht verreisen können, möchten wir ermöglichen, Freizeit zu erleben, die aus dem Rahmen des üblichen Angebots heraus fällt. Wir möchten den Kindern Anregung geben für eigene und sinnvolle Freizeitgestaltung. Gleichzeitig ist unser Ziel, dass die Kinder in der Planung und Durchführung bestimmter Aktivitäten selbst geübter werden. Sie geben Kindern und den Erziehern außerdem die Gelegenheit miteinander Erfahrungen zu sammeln, die sie innerhalb des Hortes mit seinem üblichen Tagesablauf nicht machen können. So lernen sich alle besser kennen, was sich positiv auf und für die Alltagssituation auswirkt.

Nachwort
Mit diesem Konzept wollen wir über die Arbeitsweise in unserem Hort informieren. Vor allem möchten wir, dass die Kinder außerhalb von Schule und Elternhaus bei uns eine schöne und ereignisreiche Zeit haben. Wir überprüfen und reflektieren sie regelmäßig.
Hortinitiative St. Alfons
Sinikka Kühn (für den Vorstand), Sabine Achatz (Hortleiterin)

Durch Shoppen helfen:


Unser Schulträger

Qualitätsrahmen Schulentwicklung

Antolin-Lesekonto

Gut 1

Freie Schulen Berlins

Berliner Bildungsserver

Schulfreunde

Anmeldung | Beratung | Bildungsspender | Förderverein | Kontakt | Impressum | Termine