Schulen für den Kongo

Die Katholische Schule St. Alfons unterstützt aus Dankbarkeit für ihr 50-jähriges Bestehen den Bau einer katholischen Schule im Kongo. Im Dezember 2012 und in der Fastenzeit haben wir 3.900 Euro gesammelt. Allen Spendern, die diese Aktion unterstützt haben, herzlichen Dank!

Dass Kinder im Kongo zur Schule gehen, ist nicht selbstverständlich: Trotz der Schulpflicht für die Primarstufe (Klasse 1-6) liegt die Einschulungsquote bei gerade mal 75 Prozent. Mehr als ein Drittel der Kongolesen kann weder lesen noch schreiben. Gründe dafür gibt es viele: extreme Armut, weite Schulwege, wenige qualifizierte Lehrer, schlechte Ausstattung der Schulen.

In der ländlich geprägten Diözese Kisantu setzt sich das Kindermissionswerk mit Hilfe der Sternsinger und Spender für eine flächendeckende Basisbildung ein. Insgesamt zehn Grundschulen werden gebaut, renoviert oder erweitert. Begonnen wird in der ersten Projektphase in den Orten Kimuisi, Kimvula und Ntombombo. Für die Instandsetzung bzw. den Bau der Schulen werden 230.000 Euro benötigt.

Im Video unten erfahrt ihr etwas über die Schulen in der Diözese Kihantu.

Anmeldung | Beratung | Bildungsspender | Förderverein | Kontakt | Impressum | Termine