Unser Patronatsfest 2012

Unser Patronatsfest haben wir in diesem Jahr am 30. und 31. August gefeiert. Am ersten Tag hatten die Kinder die Möglichkeit in einer Stationsarbeit das Leben des Heiligen Alfons kennenzulernen. Am folgenden Tag waren alle in die St.-Alfons-Kirche zu einem Wortgottesdienst eingeladen. Dieser Tag mit einem großen Picknick auf dem Schulhof abgerundet. Einige Schüler haben ihre Eindrücke aufgeschrieben:

Am Freitag, den 31.8.2012 haben wir unser Patronatsfest gefeiert. Das ist der Namenstag unserer St.-Alfons-Schule. Da sind wir in die Kirche gegangen und haben gesungen und gebetet. Fünf Kinder haben ein Plakat hochgehalten, darauf waren ein Auge, zwei Hände, ein Ohr, ein Herz und Noten zu sehen, das sollte uns an die guten Taten vom Heiligen Alfons erinnern. Nach dem Gottesdienst waren wir auf einem Spielplatz.

Dann sind wir wieder zur Schule gegangen und haben dort weitergefeiert: Wir haben auf dem Schulhof das Alfonslied gesungen und der Pfarrer hat uns gesegnet. Dann durften wir uns Kuchen, Obst und Gemüse vom Buffet nehmen. Der Tag war sehr schön, besonders hat uns das Singen in der Kirche und auf dem Schulhof gefallen. Auch auf dem Spielplatz war es schön.
Elisabeth, Anna, Anton aus der 1a

Am Freitag gingen wir in die Kirche und sangen Lieder mit anderen Klassen. In der Schule gab es zum Picknick dann leckeren Kuchen. Leider war es nass, aber das machte nichts, weil wir auf Decken saßen.
Julia Ellwart, 3c

Der Heilige Alfons war nicht von Geburt an heilig. Nach einer großen Enttäuschung veränderte er sein Leben und wurde Priester. Er kümmerte sich um die Armen, besonders um die Kinder. Er liebte Jesus mit ganzem Herzen und trug seine Liebe in die Welt.
Ben Lehmann, 3c

Am Donnerstag und Freitag feierten wir das Patronatsfest. Der Patron unserer Schule ist St. Alfons. Er lebte in Italien (Neapel). Er half Kindern, Armen, Alten und Kranken. Am Donnerstag haben wir Stationen zu Alfons Leben gemacht. Am Freitag hatten wir morgens in der St.-Alfons-Kirche einen Gottesdienst, den Frau Losik leitete und in dem wir das Lied "Copiosa aput eum redemptio" sangen. Dann spielten wir bis 12 Uhr in den Klassenräumen. Danach machten wir Picknick auf dem Schulhof. Jeder brachte etwas Leckeres mit. Es waren zwei schöne Tage.
Anne Jäcker, 3c

Der Wortgottesdienst begann mit unserem St. -Alfonslied. Danach gab es fünf Fürbitten, die sehr nett gestaltet waren. Jede Fürbitte stand für eine gute Fähigkeit. Zu jeder Fürbitte gab es ein passendes Plakat. Zum Beispiel ein Auge zum Sehen und ein Ohr zum Hören. Am Ende sangen wir noch einmal unser St.-Alfonslied. Dann fuhren wir mit dem Bus zurück zur Schule. Im Bus hatten wir viel Spaß mit der 5a. Zurück in der Schule gingen wir auf den Pausenhof. Dort wurden wir von einer lächelnden gemalten Sonne begrüßt. Jede Klasse stellte sich in ihre Position auf den Sonnenstrahlen. Danach durften wir klassenweise (die Kleinsten durften anfangen) zum leckeren Buffet, das die Eltern selbst gemacht hatten. Es gab Kuchen, Obst, Gemüse und viele Süßigkeiten. Es war ein schöner Tag
Fabian, Lukas M. und Max aus der 5b

Wir, die Klasse 6 b, hatten einen proppevollen Tag! Schon um 8 Uhr ging es bei uns los. Frau Möhlmann wollte mit uns in den falschen Bus einsteigen, aber Camille (ich) hat sie aufgehalten. Dann sind wir im Schweinsgalopp zur St.-Alfonskirche gerannt. Der Wortgottesdienst war kurz und hat uns gut gefallen. Wir haben das St. Alfonslied gesungen. Danach haben wir uns in der Turnhalle vergnügt. After this: lustige Gesellschaftsspiele in the classroom. Am Ende hatten wir ein leckeres Picknick mit allen anderen Klassen auf dem Pausenhof, wir könnten jede Woche Patronatsfest feiern!!!

Anmeldung | Beratung | Bildungsspender | Förderverein | Kontakt | Impressum | Termine